Wichtiger Hinweis zu persönlichen Vorsprachen

Die aktuelle Corona-Situation mit hohen Infektionszahlen in der Region erfordert besondere Hygiene- und Schutzregeln.

Der Besucherverkehr im Jobcenter Rosenheim Stadt ist daher bis auf Weiteres auf Kundinnen und Kunden mit Termin und Notfallvorsprachen beschränkt.

Persönliche Beratungsgespräche führen wir derzeit nur unter Einhaltung der 2G-Bestimmungen durch. Daher ist bei jeder persönlichen Vorsprache ein Nachweis (geimpft oder genesen) vorzulegen. Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske und beachten Sie die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

Hatten Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer an Covid-19 erkrankten Person oder haben Sie selbst Krankheitssymptome (zum Beispiel: Niesen, Husten oder Fieber) bei sich bemerkt? In diesem Fall sehen Sie bitte von einer Vorsprache ab und sagen Sie Ihren Termin bitte telefonisch ab.

Bitte kommen Sie grundsätzlich alleine zu Terminen. Nur im Ausnahmefall in denen es für das Gespräch zwingend erforderlich ist (z.B. bei Dolmetscher), kann eine weitere Person sie begleiten.

Bitte erscheinen Sie pünktlich zu Ihren Terminen.

Beachten Sie auch, dass viele Anliegen nicht zwingend persönlich geklärt werden müssen. Nutzen Sie auch unsere anderweitigen Kontaktmöglichkeiten.

Telefonisch erreichen Sie uns von Montag bis Donnerstag von 08:00 - 16:00 Uhr und Freitags von 08:00 - 12:00 Uhr unter

08031/40894 - 333

zudem können Sie sich auch von Montag bis Freitag von 08:00 - 18:00 Uhr an unsere Servicenummer

08031/40894 - 0

wenden.

Wenn Sie sich schriftlich an uns wenden wollen, nutzen Sie auch gerne das im Treppenhaus ausliegende Kontaktformular. Der Hausbriefkasten wird mehrmals täglich geleert. Unterlagen die im Original eingeworfen werden, senden wir Ihnen zuverlässig zurück.

Wenn Sie Ihr Anliegen elektronsich klären wollen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: jobcenter-Rosenheim@jobcenter-ge.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Jobcenter Rosenheim Stadt